Freitag, 12. Mai 2017

Home Cocktails

Verfasst von: Kati

Uns hat ein wahnsinnig tolles Päckchen von Home Cocktails erreicht!
Vielen lieben Dank hier nochmal an Alexander!


Wer oder was ist Home Cocktails überhaupt?


Home Cocktails ist natürlich das wonach es klingt, nämlich eine Möglichkeit, eure Cocktails zuhause zuzubereiten. 
Das Ganze funktioniert dann so:
Ihr sucht euch hier in dem Shop von Home Cocktails euren Wunsch Cocktail aus und bekommt dann eine Box bzw. ein Paket zugeschickt, indem alle nötigen Produkte vorhanden sind. 


Natürlich aber nur Getränke und Lebensmittel, Gläser usw. sind nicht dabei ... aber die hat man ja eigentlich auch in ziemlich großen Mengen eh zuhause stehen ;)


Wie ihr sehen könnt, war alles auch super gut verpackt und kam heile bei uns an.

Ihr habt die Auswahl aus 17 Cocktailsorten, die in 5 Kategorien verteilt sind.
Ihr könnt zum Beispiel unter 


Longdrinks & Fancy Cocktails
eine Box für 
10 Cosmopolitan Cocktails 
finden oder

unter der Kategorie "Sahnig"
eine Box für 
11 White Russian.


Was haben wir bekommen?


Wir durften uns eine Box aussuchen und haben uns für den alkoholfreien Cocktails "Queen of Fruits" entschieden. Wobei unsere Box für 11 Gläser gedacht war.



In unserem Paket waren daher außer 3 frischen Orangen und 4 frischen Zitronen



1 Liter Cranbeery Nektar,



1 Liter Maracuja Nektar und




0,25 Liter Monin Vanillesirup.


Zubereitung


In dem Karton lag natürlich auch noch eine kurze Beschreibung, in der erklärt wird wie der jeweilige Cocktail zubereitet wird. Auch was man als Ersatz nehmen kann, wenn man (wie wir :D) eben keinen Cocktailshaker zuhause hat.

Für unseren Cocktail hieß es also erstmal 1CL Zitronensaft aus den frischen Zitronen gewinnen.


Daniel natürlich ganz Profi: " Die Zitronen muss man erst vorbereiten ..." (Hat er in 1-2 Kochsendungen gesehen) :D



*Räusper* Gut, aber dann wurden sie normal gepresst ;)



Abgemessen haben wir übrigens alles mit einer Waage, natürlich kann man aber auch einfach ein Schnapsglas nehmen.



Danach eine Orange in Scheiben schneiden. 


Anschließend war es dann auch nur noch 7CL vom Maracuja Nektar,



(Aaah kennt ihr das wenn die Flaschen so schön "Plopp" machen? :P)
  

äääh ja wo waren wir? 
Achso, 7CL von dem Cranberry Nektar



und süße 2CL von dem Vanillesirup



zusammen mit dem Zitronensaft 15 Sekunden lang shaken.



Danach ein paar Eiswürfel in ein Glas,



Cocktail reingießen



uuuund mit einer Orangenscheibe garnieren.



Das wars dann auch schon. Dann bleibt euch nur noch übrig euren Cocktail zu genießen und ich muss sagen, unsere Queen of Fruits hat wirklich mega lecker geschmeckt.



Wir haben bisher noch nie wirklich richtige Cocktails selbst zubereitet, aber mit dieser tollen kurzen Beschreibung und den vorhanden Zutaten war es wirklich kinderleicht. 
Von der Zubereitung und dem Geschmack gibts hier wirklich beide Daumen nach oben!


Link und Preis


Unsere Queen of Fruits könnt ihr hier für einen Preis von 50,00€ erwerben.

Alle Boxen sind übrigens Versandkostenfrei.


Fazit


Eine tolle Idee, eine kinderleichte Zubereitung und ein klasse Geschmack. Das Einzige was mich hier leider wirklich mächtig stört ist der Preis. Ich finde hier wären sogar 20€ weniger noch ein bissl hart an der Grenze und der Preis sollte wirklich nochmal angepasst werden.
Ansonsten aber wirklich sehr empfehlenswert und ihr solltet unbedingt mal vorbeischauen, gerade wenn eine Feier oder Party ansteht. ;)

Shop

Design/Verpackung

Preis


Geschmack/Funktionalität/Aussehen


Bitte beachtet, dass die Rechte an den Bildern und Texten dieses Blogs bei uns liegen und wir ohne Genehmigung unsererseits keine Vervielfältigung erlauben.
Dieses Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt (Werbung)


Kommentare:

  1. liest sich leicht und lecker :) ... aber der preis ist echt mega happig...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar, liebe Mila.
      Das einzig "schwierige" ist das Abmessen in cl ;)
      Ansonsten gebe ich dir vollkommen Recht.

      Liebe Grüße Daniel

      Löschen
  2. Janina Rehfeldt13. Mai 2017 um 11:05

    Puh also der Preis hat es ja echt insich denn da bist du ja echt Preiswerter wenn du dann die Zutaten selber im Geschäft kaufst
    Aber ansonsten schaut es lecker aus und das passt ja super zum Sommer
    Shake shake shake summ summ summ ..wo war ich ach ja schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar, liebe Janina.
      Ja, zum hoffentlich bald kommenden Sommer passen die Cocktails wirklich hervorragend :)
      Du weißt ja jetzt was du kaufen musst, vlt machst du dir dein eigenes Summer-Feeling ;)

      Liebe Grüße Daniel

      Löschen
    2. Janina Rehfeldt15. Mai 2017 um 12:31

      JA bestimmt werde ich mal was alkoholfreies versuchen

      Löschen
  3. Der Preis würde mich auch sehr stören. Und 11 Mal der gleiche Cocktail... besser wäre ein Set mit mehr Zutaten aus denen man mehrere Cocktails machen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar, liebe Annelina.
      Bei einem Set mit verschiedenen Zutaten/Drinks kann es aber leichter vorkommen, dass du irgendwas davon nicht wirklich willst.
      Hier hast du den Vorteil, du weißt genau was du bekommst und hast davon ausreichend ;)
      Um aber mal zu schauen, was es alles gibt finde ich deine Idee gut :)

      Liebe Grüße Daniel

      Löschen
  4. Wow das sieht lecker aus , den Preis finde ich auch happig . Die Klindwort Produkte sind sehr hochwertig und schmecken sehr gut, leider bekommt man nicht überall die Sorten. Vielleicht direkt auf deren Seite , ich persönlich würde die Produkte mit einzelnd kaufen und den Vanillesirup habe ich meistens im Haus. Da mit backe ich sehr gerne oder für meinen Cappuccino. Ich finde Glasflaschen sehr gut und die meisten Getränke schmecken auch besser. Vielen Dank für den tollen Bericht und die Bilder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen ausführlichen Kommentar, liebe Karin.
      Ja, über den Preis brauchen wir glaube ich nicht reden :)
      Ich finde ebenfalls das Glasflaschen generell einfach einen wertigeren Eindruck machen, als Thetrapacks. Andererseits gehen die Thetrapacks beim Versand nicht so schnell kaputt....
      Naja dann brauchst du ja nur noch Saft und Zitrone und es kann losgehn mit den Cocktails ;)

      Liebe Grüß Daniel

      Löschen
  5. meine Güte ihr werdet ja noch die reinsten Schluckspechte ;) ich finde Glasflaschen an sich besser, lässt sich auch einfacher dosieren, aber Tetrapacks sind halt leichter wenn man zu Fuß einkaufen muss :) lg Gabriele Kobes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar, liebe Gabriele.
      Neeheee, des is ja ohne Allohol :P
      Aber lecker war es trotzdem ;)

      Liebe Grüße Daniel

      Löschen